Wie lange ist Nassfutter haltbar, wenn es ungekühlt offen ist?

nassfutter-haltbarkeitKatzen benötigen vor allem für ein gesundes Leben auch Nassfutter. Dies enthält sehr viele Vitamine und Nährstoffe, welche zu einem guten Katzenleben beitragen. Dennoch ist es oft so, dass Katzen vor allem, wenn sie draußen ihre Mäuse fangen, nicht besonders viel von dem Nassfutter fressen. Die Dose bleibt dann angerissen meist etwas länger stehen.

Nassfutter ist generell nicht besonders lange haltbar. Man sieht dies bereits nach wenigen Stunden im Katzennapf. Hier trocknet das Futter schnell aus. Wie lange das Nassfutter haltbar ist, hängt auch von den Temperaturen ab, welche draußen herrschen. Ist es besonders warm, hält das Katzenfutter maximal zwei Tage in einer Dose. Zudem sind bei warmen Jahreszeiten viele Fliegen unterwegs. Diese können ihre Eier im Katzenfutter ablegen und dies wäre schädlich für die Katze. Vor allem bei wärmeren Temperaturen ist es besonders ratsam, das Katzenfutter in einem kühlen Raum oder gar in den Kühlschrank zu stellen. So hält das Katzenfutter um einige Tage länger, als in warmer Umgebung. Bewahrt man das Katzenfutter im Kühlschrank auf, sollte es aber nicht zu kalt den Katzen serviert werden.