Kann man Wasser unter das Nassfutter mischen?

wasser-nassfutterEs ist nicht immer einfach, die passende Ernährung für eine Katze heraus zu bekommen. Man sollte sie eine Zeit beobachten. Fällt einem auf, dass diese beispielsweise zu wenig trinkt, stellt sich mit Sicherheit jedem die Frage, ob man das Nassfutter auch mit Wasser mischen kann.

Wenn einem auffallen sollte, dass die Katze sehr wenig trinkt oder sie gar ein Blasenproblem oder eine andere Krankheit hat, ist es besonders wichtig, dass sie viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Das ist aber nicht immer einfach. Es ist möglich, das Wasser unter das Nassfutter zu mischen. So nimmt das Haustier wenigstens eine kleine Menge an Wasser auf. Dabei sollte man beachten, dass das Nassfutter nicht länger als zwei Stunden stehen bleibt. Die Bestandteile des Futters weichen zu sehr auf und die Katze würde es dann nicht mehr fressen. Zudem könnte das Futter generell schlecht werden, wenn dies zu lange draußen liegt. Vor allem in der Sommerzeit ist hier Vorsicht geboten. Bei Nassfutter ist es sehr unpraktisch, das Wasser unterzurühren. Hier weichen die Kleinteile zu schnell auf und auch aus Erfahrung kann man hier sagen, dass dies die Katze nicht mehr fressen würde.