Was kann man tun, wenn die Katzen allergisch auf das Futter reagieren?

katze-allergischIm Laufe eines Katzenlebens kann sich die Ernährung sehr schnell verändern. Es passiert, dass Katzen allergisch auf verschiedene Zusätze oder gegen Futtermittel reagieren. Dies kennzeichnet sich vor allem an roten wunden Stellen am Mund oder auch am ganzen Körper. Zudem kann die Katze an Atemnot leiden. Sind diese Symptome aufgetreten, sollte erst einmal der Tierarzt aufgesucht werden. Dieser versorgt die offenen Stellen und die Katze wird ausrechend versorgt.

Jetzt liegt es in der Hand des Besitzers, heraus zu bekommen, auf welche Futtermittel die Katze genau allergisch ist. Meist kann man solche Tests beim Tierarzt durchführen lassen. Zudem sollte man auch zurück verfolgen, welche Fleischsorten die Katze in der letzten Zeit gefressen hat. Diese sollten dann unbedingt vermieden werden. Viele Besitzer füttern den Katzen auch Tofu. Hier ist es wichtig, diesen 24 Stunden vorher einzufrieren. Besonders im Tofu sind auch Milben enthalten, gegen welche Katzen allergisch sein könnten. Im Frost werden alle Milben abgetötet. Haben Katzen eine Allergie gegen bestimmte Futtermittel, so empfiehlt es sich, auch Reis zu geben.

Bei einer solchen Allergie sollte man mit Vorsicht an die Fütterung herangehen. Immer wieder ist es wichtig, verschiedene Futtermittel auszuprobieren.