Ural Rex Langhaar

Die Ural Rex Langhaar gehört zu den Halblanghaarkatzen und stammt ursprünglich aus Russland. Seit 2006 ist die Rasse anerkannt. Ihr besonderes Merkmal ist das doppelt gelockte Fell. Die Züchtung der Rasse begann aber schon eher. Bereits 1994 wurde, um den Genpool zu erweitern, eine Keltisch Kurzhaar eingekreuzt. Das Verpaaren mit anderen Rassen ist verboten. 1997 wurden zwei Rexkatzen mit nach Moskau genommen. Diese waren wichtig und dienten als Grundlage für die Züchtung in Moskau. Bei der Ural Rex handelt es sich um eine mittelgroße Rasse, welche muskulös und dennoch athletisch ist. Die Beine sind mittellang aber schlank. Der Kopf ist bei der Ural Rex kürzer und breiter. Die breite Stirn ist flach und die Wangenknochen sind betont und mit deutlichen Pinch besonders auffällig. Die Schnauze der Rasse ist breit und der Unterkiefer ist besonders kräftig. Die Ohren sind mittelgroß und haben gerundete Spitzen. Sehr auffallend sind die großen runden Augen. Diese sind noch dazu ein wenig schräg gestellt. Farblich passt die Augenfarbe immer zum Fell. Die Haare sind mittellang, fein, weich und seidig. Es ist locker, wellig oder gekräuselt und liegt dicht am Körper an. Ural Rex Katzenfutter ist besonders nährstoffreich und somit kann das Fell von innen gestärkt werden. Das Katzenfutter sollte vom Besitzer abwechslungsreich verabreicht werden.