Selkirk Rex

Selkirk RexDie Selkirk Rex wurde zum ersten Mal 1987 in den USA entdeckt. Ein Katzenwurf wurde damals in einem Tierheim angegeben. Schnell erkannte man, das eine Katze anders aussah, als die restlichen Tiere. Das Fell war blau-creme-weiß, kurz und lockig. Auch die Augenfarbe unterschied sich von den restlichen Katzen des Wurfes. Die Farbe war grün, welches auffällig strahlte. Die Schnurrhaare der neuen Katze waren zudem nicht lang und gerade sondern kräuselig. Man sagt sich, dass diese Katze wohl etwas Besonderes sein musste. Also übergab man sie einer Züchterin und bald entstand Selkirk Rex. Bei der Rasse ist das Fell meist krausig und muss dennoch die richtige Pflege bekommen. Sie gehört zu den Kurzhaarkatzen. Besonders wichtig ist daher das passende Selkirk Rex Katzenfutter. Es sollte nährstoffreich sein und zudem sollte das Katzenfutter abwechslungsreich verabreicht werden. Eine Selkirk Rex ist stämmig, kräftig und steht auf dicken Pfoten. Der gedrungene Körperbau erinnert an eine normale Perserkatze. Der Kopf ist eher rund und die Ohren sind klein bis mittelgroß und haben eine abgerundete Spitze. Bei dieser Rasse sind sie Augen sehr groß und stehen weit auseinander. Selkirk Rex ist als liebevolle Katze bekannt, welche die Nähe des Menschen sucht.