Neva Masquarade

Neva MasquaradeSehr bekannt unter den Halblanghaarkatzen ist die sogenannte Neva Masquarade. Hierbei handelt es sich um die Pint-Variante der Sibirischen Katze. Zum ersten Mal wurde diese Variante in Russland entdeckt. Bis heut ist diese Katzenart nicht als eigenständige Rasse anerkannt, sondern wird bei Wertungsrichtern, wie eine Sibirische Katze beurteilt. Denn alle Merkmale sind mit deren Rasse identisch. Die einzige Abweichung bei der Neva Masquarade ist die Point-Färbung und die blauen Augen. Ganz eindeutig kann nicht gesagt werden, wie diese Katze entstanden ist. Es wird aber eine natürliche Kreuzung zwischen einer Siamkatze mit einer wilden Birma-Katze vermutet. Die Point-Zeichung bedeutet, dass Ohren, Schwanzspitze, Beine und Gesicht dunkel gefärbt sind. Die Augen sind im Idealfall blau. Das halblange Fell ist sehr dicht und wird im Winter von einer dichten Unterwolle hervorgehoben. Es sind alle Point-Farben, also Rot, Schwarz und Blau erlaubt. Das Fell benötigt viele Nährstoffe, welche sich in dem Neva Masquarade Katzenfutter befinden. So werden die Haare deutlich gestärkt. Der Besitzer sollte darauf achten, dass das Katzenfutter abwechslungsreich verabreicht wird. Die Neva Masquarade wird als liebevoll, intelligent und verspielt beschieben. Ihrem Besitzer bleibt sie ein Leben lang treu.