Maine-Coon-Katze

Maine-Coon-KatzeDie Maine-Coon-Katze stammt ursprünglich aus der amerikanischen Gegend und ist eigentlich eine Gebrauchskatze. Seit längerer Zeit wird sie nun planmäßig gezüchtet. Sie gehört zu den Halblanghaarkatzen und hat eine mittelschwere Form. Die Katzen sind groß und haben einen langen und buschigen Schwanz. Der Kopf ist etwas länger und breit und die Schnauze ist breit. Die Augen stehen weit auseinander. Die Ohren sind groß und am Ansatz breit und haben eine abgerundete Spitze. Diese sind zusätzlich noch mit etwas Fell versehen. Dies verleiht den Katzen ein markantes Merkmal. Die Katzen haben ein langes und dichtes Fell zudem ist dies auch sehr gut wasserabweisend. Es benötigt Pflege und diese beginnt vor allem beim Katzenfutter. Vor allem in dem Maine-Coon-Katze Katzenfutter stecken viele Nährstoffe, welche für die Pflege des Fells sehr wichtig sind. Sie besitzen auch die sogenannten Schneeschuhe. Mit vier Jahren ist die Katze ausgewachsen. Sie hat einen kräftigen Körperbau und zudem auch kräftige Beine. Sie ist ein sehr guter Kletterer und dies ist dem Sprunggelenk zu verdanken. Ihre Stimme ist leise und dennoch möchte sie sich gern an Gesprächen beteiligen. Zudem ist die Maine-Coon-Katze sehr intelligent und kann gezielt auf ihre Wünsche und Bedürfnisse aufmerksam machen.