Javanese

JavaneseDie Javanese-Katze gehört zu den orientalischen Katzenrassen und ist auch unter dem Namen Orientalisch Langhaar bei den Züchtern ein Begriff. In Amerika wollte man Siamkatzen mit halblangem Haar züchten und das Ziel waren die Balinesen. Dabei entstand auch die orientalische Halblanghaarkatze. Die Unterschiede zwischen der Javanese-Katze und der Balinesen sind deutlich zu erkennen und beginnen bereits beim Fell und der Augenfarbe. Die Javanesen haben meist keine sogenannte Maskenfärbung oder auch Points genannt. Sie sind einfarbig und die Augen sind meist grün. Nur bei Ausnahmen mit weißem Fell sind die Augen nicht grün, sondern eher blau. Im Allgemeinen haben die Javanesen einen muskulösen und drahtigen Körperbau und etwas schlankere Beine. Der Kopf ist eher klein aber dafür ist die Schnauze sehr gut ausgeprägt. Die Ohren sind etwas größer und besitzen eine abgerundete Spitze. Das Fell ist weich und muss zudem gepflegt werden. Hilfreich ist bei dieser Rasse auch das passende Javanese-Katzenfutter. Es enthält alle benötigten Nährstoffe und Mineralien, die für ein gesundes Katzenleben wichtig sind. Das richtige Katzenfutter ist für Gesundheit und Entwicklung entscheident. Die Javanese gilt als sehr menschenbezogen und verspielt. Sie gewöhnt sich schnell an den Menschen und auch an neue Umgebungen.