Chantilly

ChantillyDie Chantilly entstand vermutlich bei der Kreuzung einer Burma-Katze und einer Perser-Katze. Allerdings konnte das nie genau festgestellt werden und somit ist die Herkunft bis heut ein Rätsel. Man weiß nur, dass die ersten Katzen um 1968 in Amerika gezüchtet wurden. Ziel war eine Katze für die bessere Gesellschaft. Sie sollte grazile und zurückhaltende Merkmale besitzen. Dies wurde dann auch erfolgreich durchgezogen. Ein sehr markantes Merkmal der Chantilly ist das dichte buschige Fell, welches sehr viel Pflege benötigt. Empfehlenswert ist das Chantilly Katzenfutter, welches verschiedene Nährstoffe enthält, da mit den unterschiedlichsten Zutaten gearbeitet wird. Das Katzenfutter sollte abwechslungsreich verabreicht werden, da so alle Nährstoffe aufgenommen werden können. Die Katze erhält nicht nur ein gepflegtes Fell, sondern auch viel Energie. Die Rasse wird als stabil, klug, liebvoll und etwas vornehm beschrieben. Mitunter kann sie sehr ruhig und ausgeglichen sein, aber sie ist oft auch verspielt und sucht nach Aufmerksamkeit. Sie benötigt sehr viel Zuwendung und beim Spielen fordert sie gern ihre Gegner heraus. Die Chantilly lebt fast ausschließlich in den USA. Sie gehört zu den Halblanghaarkatzen und ist bei den Menschen als Haustier sehr beliebt.