Bengal

BengalDie Bengal Katze gehört zu den Kurzhaarrassen und hat ein sehr markantes äußeres Erscheinungsbild. Sie erinnert ein wenig an eine Wildkatze und gleicht dennoch eher durch ihr liebvolles und anhängliches Wesen der normalen Hauskatze. Entstanden ist die besondere Katzenrasse durch eine Kreuzung von Bengalkatzen mit einer normalen Hauskatze. Zum ersten Mal wurde die Kreuzung im Jahr 1963 vorgenommen. Bengal ist auch unter dem Namen Leopardette bekannt. Dies hat sie dem besonderen Fell zu verdanken. Erlaubte farben bei Bengal sind Black, tabbies, Seal points und Silbern. Sie ähnelt einem Tiger. Sie hat eine sehr helle Grundfarbe und die Tupsen sind meist von dunkler Herkunft. Dennoch benötigt das Fell auch sehr viel Pflege. Dazu zähl auch das passende Bengal Katzenfutter. Vor allem sollte darauf geachtet werden, dass eine gleichmäßige Mischung aus Fleisch oder Fisch und Gemüse vorhanden ist. Alle Nährstoffe im Katzenfutter werden auf das Fell übertragen und es wird besonders glänzend. Ein rohes Ei ist ebenfalls sehr gut, denn das Fell wirkt dann noch dazu besonders kräftig. Die Katzenrasse mit dem markanten Fell wirkt vor allem im Alter immer noch als sehr verspielt und besitzt zudem ein sehr intelligentes Wesen. Ein Bengal unterhält sich gern mit ihren Menschen. Sei es durch Schnurren oder Schmusen oder durch Gurren oder Miauen.